Da singt doch ein Mann! Oder? Wozu bewegt die Magerprinzessin dann ihre Lippen? Ist die Transgender-Technologie derart fortgeschritten? Wahrscheinlicher ist, dass Madame die Storyline (?) zusammenhalten und den obligatorischen Sexappeal beisteuern soll, was ja wohl nen Scherz ist. Der wahre Induce zeigt sich gar nicht erst. Kann man verstehen. Gigamesh höchstpersönlich hätte sich seinen Auftritt im Debütvideo aber auch mal schön sparen können. Der unterkühlte DJ, der mit seinen 20 besten Freunden die Party rockt, um danach Zuhause ein paar Hits mit Keyboard und Haustier einzuspielen? Man muss Klischees ja nicht verteufeln, aber das hier reitet die Welle echt zu hart; die ersten paar Sekunden denkt man das ist ein Werbespot für Billo-Wodka. Verarschung ist auch die “Band”. Haben sie die Disco Boys dafür gecastet? Damit man nichts falsch versteht, Gigamesh ist einer der derbsten Produzenten im NuDisco, aber das Video liefert Bilder, die der Song fast nicht mehr wegkriegt und als Gesamtkunstwerk lässt sich das so nicht genießen. Egal, trotzdem alles von ihm kaufen, vor allem wenn man DJ ist -sein Zeug brennt alles nieder!

Advertisements