Der weltweite Tierschutz wird sträflich vernachlässigt. Die Menschen bauen dafür in letzter Zeit zuviel Scheiße. Hat denn noch jemand die Affen, Büffel und Tiger auf dem Zettel, wenn Atomkraftwerke hochgehen, Banken eingehen und Europas Empörte rausgehen? Die Antwort interessiert die wenigsten. Doch was passiert, wenn die Tiere anfangen würden aufzubegehren, sich zu radikalisieren und ihre Rechte gewaltsam einzufordern? Ein Tiger kann bis zu 250 kg wiegen, bei einem ehrbaren Faustkampf hätte man wenig zu lachen. Da hilft dann nur der Waffenschrank. Den wiederum haben meist nur Menschen mit Jagdschein. Dass selbst aber die Wald- und Wiesenkiller nicht vor animalischen Bedrohungen gefeit sind, mahnen Wafa und Wolfie in ihrem neuen Machwerk Tom Tom. Der Name ist natürlich schamlose Schleichwerbung für einen Hersteller von Navigationssystemen, aber wer glaubt dass Clubmusik ohne Corporate Money auskommt, gehört zu den Ewiggestrigen. Den gebrauchten Citroën vorzuführen, hätten sie sich aber sparen können, den will wirklich keiner mehr haben. Auch nicht mit TomTom.

Advertisements