Jeder der Feiern ernst nimmt, kennt das Wechselwirkungsprinzip zwischen Alkohol und Bass. Für manche kommt es dabei nicht auf Feinjustierungen an. Eher wird Flüssiges und Tiefes bis zum Anschlag gefordert. Kriegt man beides, kann es losgehen: Ellenbogen auspacken, Gesicht verziehen und dem Nächstbesten in den Rücken springen. Wem das zu martialisch vorkommt, der kann ja immer noch mit Bananen rumschmeissen, als hätte es die DDR nie gegeben. Dada Life-Konzerte bieten einem da alle Möglichkeiten, siehe Video. Die dargestellte Faszination für große Moët-Flaschen lässt darauf schliessen, dass das Material in den Staaten gedreht wurde. Ein weiteres Indiz mag die Anzahl der Baseballcaps sein, die Bereitschaft der Frauen vor Kameras mit dicken Barträgern in Bananenkostümen Schweinereien zu veranstalten ist jedoch universell. Dass auf dieser Party übrigens weder Schaumkanonen noch irgendwelche Hängengebliebenen mit Kanye West-Brille zu sehen sind, muss defintiv einer Technikpanne zu verdanken sein.

Advertisements