Es kommt schonmal vor, dass irgendjemand beschliesst Musik zu machen und so nach zwei Jahren rumspielen merkt: “Krass, alle feiern mich ab.” Das muss ein gutes Gefühl sein. Julio Bashmore dürfte das zur Genüge kennen. Spätestens seit Battle For Middle You zimmert sich ‘JBash’ beharrlich seinen Platz unter den A-List-Djs/Producern. Selbstverständlich ist das nicht, denn wir reden hier von House-Mucke aus Bristol. Und Bristol ist Dubstep. So richtig. Aber Bristol ist auch Portishead und Massive Attack und damit Institution für musikalische Offenheit. Und dann passt das schon fast wieder. Der vorliegende Remix passt auf jeden Fall überallhin. In jeder Situation. Selbst Weinkrämpfe dürften Spaß machen, mit diesem Sound auf den Ohren. Das Video ist jetzt nicht grad ein “game changer”, aber harmoniert fein mit dem Groove und liefert wiedermal den Beweis, dass Frauen komisch laufen. Classixx, die das Original sponsoren, sind btw selbst ziemlich fähige Remixer; erwähnt sei hier ihr Lisztomania Remix für Phoenix.

Advertisements